Hohenborn

Der „Hohenborn“ ist eine einzigartige Straße am Ortsrand von Schenkelberg. Sie wurde nach dem Quellgebiet „Hohenborn“ benannt, ist nur dünn besiedelt und beheimatet aktuell 12 Einwohner. Gelegen ist diese beschauliche Straße ca. 1km nord-östlich vom Ortskern von Schenkelberg und beschreibt über ihre Länge den Verlauf der ehemaligen B8, welche sie früher war. In den 80er Jahren wurde dann die neue B8 gut 100m davon entfernt errichtet.

Ein Foto des historischen Gasthofs in Hohenborn.

Ein Foto des historischen Gasthofs in Hohenborn.

An der Straße stehen genau zwei Häuser, beides ehemalige Bauernhöfe, eins davon war zusätzlich früher auch eine beliebte Gaststätte mit dem Namen „Gasthof Hohenborn“. Vor allem in den 50ern waren der „Hohenborn“ und die dazugehörigen Höfe genauso wie auch Schenkelberg ein beliebtes Ziel für Kurgäste, welche auf dem Land Erholung suchten. Auch heute ist noch die ursprüngliche Funktion der Gebäude erkennbar. Zudem sind auf dem „Hohenborn“ ca. 30-40 Haustiere beheimatet, darunter zwei Ziegen und Damwild.

...und heute eine Taekwondo-Schule.

…und heute eine Taekwondo-Schule.

Das erste Haus, der ehemalige Gasthof, ist schon aus größerer Entfernung gut zu erkennen. Auf dem Dach ist eine große Sonne aus Dachziegeln eingearbeitet. Das Dach wurde von einem Sturm zerstört. Es wurde danach von dem Besitzer Hanno Meier in Eigenregie neu gedeckt und dabei mit diesem Motiv versehen. Hanno Meier betreibt auch die Taekwondo-Schule mit ca. 75 Schülern, welche im ehemaligen Gasthaus ihre Trainingsräume hat. Zusätzlich werden hier auch Pfingst- und Sommercamps sowie Fußballturniere angeboten.

Website der Teakwondo-Schule

Die einschneiten Figuren des Künstlers Jens Röser.

Die einschneiten Figuren des Künstlers Jens Röser.

Im zweiten Haus wohnen die Familien Harke und Kempf sowie der selbstständige Künstler Jens Röser. Der ehemalige Werbefotograf hat sich für ein etwas ruhigeres Leben entschieden und verdient mittlerweile seinen Lebensunterhalt ausschließlich mit seiner Kunst. Von der B8 aus sind vor allem die Figuren, Tipis und Totems zu sehen, aber das Spektrum seiner Arbeiten ist deutlich größer. So zählen z.B. Landschaftsfotografie, Schnitzereien und Gemälde zu den zahllosen Arten der Kunst, die bei ihm entstehen. Diese sind alles Unikate und lassen sich sofort erwerben. Gerne können auch Arbeiten in Auftrag gegeben werden.
Von ihm sind auch viele Fotos hier auf der Seite (siehe Quellen).

Website Jens Röser