Die Freiwillige Feuerwehr Schenkelberg im Jahr 2018

Das Jahr 2018 war wieder ein aufregendes und einsatzreiches Jahr für die Feuerwehr-Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Schenkelberg. Es galt, auch wie in den vorangegangenen Jahren, einige Einsätze und Trainingseinheiten sowie Ausbildungsstunden abzuleisten. Dazu sei gesagt, dass wir im Jahr 2018 die meisten Einsätze in der Verbandsgemeinde Selters hatten seit Aufzeichnung des Einsatzgeschehens.

In 2018 musste die Feuerwehr zu mehreren Hilfe- & Brandeinsätzen auf die B8 eilen, um dort Personen aus den Fahrzeugen zu bergen oder in Brand geratene Anhänger zu löschen. In der Regel waren die Kameraden & Kameradinnen in ca. 5-8 Mintuen an der Einsatzstelle und konnten wirksame Hilfe einleiten.

Des Weiteren haben die Frühjahrsstürme auch unser Dorf auf Trab gehalten, so mussten die Kameraden zu diversen Räumarbeiten und Motorsägen-Einsätzen in unserer Ortsgemeinde ausrücken.

Zu dem Einsatzgeschehen und den 14tägigen Übungsdiensten haben mehrere Kameraden und Kameradinnen noch verschiedene Zusatzausbildungen durchlaufen. So wurden 2 neue Truppführer, 2 neue Maschinisten und 1 neuer Motorsägen-Führer ausgebildet. Eine tolle Leistung. Der Wehrführer von Schenkelberg, Herr Christoph Zimmer: „Ich bin sehr stolz auf meine Jungs und Mädchen, es ist eine tolle Leistung, dass sie sich trotz des hohen Dienstaufkommens die Zeit nehmen, um die anspruchsvollen Ausbildungswochenenden zu absolvieren, um ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu erweitern.“ Auch konnte der Wehrführer ein neues Mitglied in seinen Reihen begrüßen: „Ich freue mich riesig, dass wir nun mit Mandy Hilgers eine Feuerwehrfrau in unseren Reihen haben. Sie wird zusammen mit ihren 17 Kameraden den Dienst in unserer Feuerwache leisten.“

Als außerplanmäßige Aktivität 2018 hatte der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schenkelberg kurzfristig die Kirmes übernommen und von der Planung bis zur Ausrichtung, gemeinsam mit den anderen Ortsvereinen, zu einem großen Erfolg gebracht.
Gerne laden wir jeden interessierten Feuerwehrfreund ein, uns bei unseren, alle 2 Wochen Samstags, stattfindenden Übungsstunden in unserm Gerätehaus zu besuchen. Schauen Sie doch mal vorbei. Melden Sie sich bei unserem Förderverein Vorsitzenden Herrn Daniel Eberz, unter d.eberz-ffw.schenkelberg@web.de, oder telefonisch 017620361481

Im Namen der Ortsgemeinde Schenkelberg bedanke ich mich sehr herzlich bei den Männern und Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Schenkelberg. Eine eigene Einsatztruppe der Feuerwehr im Ort zu wissen ist für alle Mitbürger/innen sehr beruhigend. Auch darf die Ortsgemeinde immer mit der Unterstützung und Mitwirkung der Feuerwehrmänner und Frauen bei gemeindlichen Aktionen rechnen. Wenn Sie nun Interesse an der Freiwilligen Feuerwehr Schenkelberg bekommen haben, sind Sie den Mitgliedern jederzeit herzlich willkommen. Sie sind herzlich eingeladen die Feuerwehr praktisch und/oder finanziell zu stärken und zu unterstützen.

 

Carolin Bruns, Ortsbürgermeisterin

Liebe Schenkelberger Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Die Planungen für unsere 800 Jahrfeier haben inzwischen schon recht konkrete Formen angenommen. Mit großer Freude und Eifer sind die Mitglieder der Planungsausschüsse schon über ein Jahr dabei, dieses besondere Fest vorzubereiten. Darauf dürfen wir uns alle schon jetzt sehr freuen. Auch die Planung für das neue Dorfgemeinschaftshaus ist den Kinderschuhen entwachsen. Im nun fast vergangenen Jahr haben wir viele wichtige Entscheidungen miteinander diskutiert und beschlossen und somit die Weichen für eine auch in Zukunft lebenswerte, kulturell aktive Dorfgemeinschaft gestellt, in der wir Feste miteinander feiern, aber auch die traurigen Momente des Lebens miteinander tragen können. Der Bauantrag ist gestellt und wir hoffen, im zeitigen Frühjahr mit den Bauarbeiten beginnen zu können.
Ein Jahr vergeht wie im Fluge und schon steht ein neues Jahr mit all seinen Herausforderungen, Festen, Freuden aber auch Sorgen und Leiden vor der Tür.
Sicher schauen Sie alle ganz individuell auf das vergangene Jahr zurück. Und oft hört man den Satz: „Schon wieder ist ein Jahr so schnell vergangen!“.
Im nächsten Jahr haben wir drei große Herausforderungen zu meistern, den Bau des Dorfgemeinschaftshauses, die Kommunalwahl im Mai und das Jubiläum der Ortsgemeinde, auf das wir uns besonders freuen. Bei diesen großen Aufgaben bin ich als Ortsbürgermeisterin und der Gemeinderat auf Ihre Unterstützung, Ihr Mitdenken, Mitplanen und Mitarbeiten angewiesen. Stehen Sie uns mit Rat und Tat zur Seite. Planen und gestalten Sie unser Dorfleben aktiv mit. Nun dürfen wir uns zunächst auf das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechsel freuen. Die Adventszeit und die Feiertage laden uns ein innezuhalten, den Alltagsstress für eine kurze Zeit zu vergessen, zur Ruhe zu kommen und uns auf die wahren Werte des Lebens zu besinnen. Wir alle sehnen uns nach Frieden und Ruhe, Solidarität und Geborgenheit!
Es ist auch die Zeit Danke zu sagen!
Viele Menschen sind bereit, sich vor Ort für ihre Mitmenschen und die Gemeinschaft zu engagieren. Viele Stunden wird unentgeltlich gearbeitet, sei es im Gemeinderat, in der Freiwilligen Feuerwehr, in den Planungsausschüssen für die 800 Jahrfeier, in den Ortsvereinen, in der Kirchengemeinde, in der Dorfgemeinschaft oder einfach so in der Nachbarschaft. Ob in der Jugendarbeit, der Seniorenarbeit, der Kulturpflege oder in anderen Aufgabenfeldern: Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die ehrenamtlich tätig sind, sei herzlich gedankt.
Ich wünsche allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern auch im Namen des Gemeinderates ein frohes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben sowie Glück und Gesundheit im neuen Jahr!
Herzlich bedanken möchte ich mich bei den Damen und Herren der Verbandsgemeindeverwaltung und Herrn Bürgermeister Klaus Müller für die gute Zusammenarbeit. Ebenfalls bedanke ich mich bei allen Vereinen, den Vereinsvorständen, allen Gemeinderatsmitgliedern und allen, die unsere Projekte tatkräftig und auch finanziell unterstützt haben. Durch Ihr Engagement und Ihren Einsatz sind schöne Ereignisse in unserer Ortsgemeinde erst möglich!

Ihre Carolin Bruns, Ortsbürgermeisterin